[Gelöst] Wie zu beheben UNERWARTET KERNEL MODUS TRAP in Windows 10?

 Fix unerwartete Kernelmodusfalle

UNEXPECTED_KERNEL_MODE_TRAP oder Fehlercode 0x0000007F ist ein irritierender Fehler, der auf dem Windows 10-System oder -Laptop erscheint.

Dieser Fehler ist mit dem Blue Screen of Death (BSoD) verknüpft und führt dazu, dass der PC abstürzt und einfriert.

Ist Ihr PC läuft langsam und braucht Optimierung?
Verpassen Sie nicht das beste Werkzeug, um PC-Fehler und Probleme zu beheben

Das Windows 10-System gibt aus vielen Gründen die Fehlermeldung “UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP” aus. Es ist ein Fehlerprüfdienst, der zeigt, dass die CPU einen Trap generiert hat und der Kernel den Trap nicht halten konnte

0x0000007F Bluescreen-Fehler tritt aufgrund einiger Systemänderungen im Windows 10-Upgrade oder Windows 10-Jubiläums-Update auf.

 

Gründe von UNERWARTET KERNEL MODUS FALLE BSoD-Fehler

 

Einige der Ursachen, die den UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP-Bluescreen-Fehler auslösen können, sind:

  • Fehlfunktion der Hardware oder Software
  • System Malware oder Virus
  • Beschädigte Systemdateien
  • Systemtreiberprobleme usw.

Alle diese Ursachen können auch andere Windows 10-Bluescreen-Fehler erzeugen, z. B. DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL (Fehler 0x000000D1), INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE-Fehler, Windows 10 VIDEO DXGKRNL-FATALER FEHLER, Fehler des Treiber-Power-Status, usw.

Wenn auf Ihrem System nach einem Upgrade auf Windows 10 oder dem Herunterladen des Windows 10-Erstellers ein UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP-Bluescreen-Fehler angezeigt wird,

Wenden Sie die unten angegebenen Tricks und Tipps an, um sie loszuwerden UNERWARTET KERNEL MODUS FALLE   Bluescreen-Fehler vom Windows 10-System.

Hinweis: Alle unten aufgeführten Lösungen können den Fehler UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP beseitigen. Sie können sie jedoch auch anwenden, um andere Fehlercodes zu beheben:

  • Unexpected_kernel_mode_trap_m 1000007f
  • 0x1000007f
  • Fehlercode 0x1000007f
  • ntkrpamp exe unexpected_kernel_mode_trap
  • Windows-Fehlercode 0x7f
  • Unexpected_kernel_mode_trap -Parameter

 

Oben 7 Tricks zur Behebung von UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP in Windows 10

 

Im Folgenden finden Sie Top-5-Lösungen zum Beheben von UNEXPECTED_KERNEL_MODE_TRAP (Fehler 0x0000007F) in Windows 10.

Trick 1: Reinigen Sie die staubigen Komponenten

Wenn Sie einen Computer (kein Laptop) verwenden, fahren Sie das Windows-System ordnungsgemäß herunter und trennen Sie die Hardwaregeräte vom PC.

Stellen Sie sicher, dass die PCI-Komponenten gereinigt sind. Wenn nicht, entfernen Sie den gesamten Staub von den Komponenten.

Nach dem Reinigen aller Staubformsystemkomponenten wird angezeigt, dass der UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP oder Fehler 0x0000007F behoben ist.

Trick 2: Überprüfen Sie die kürzlich installierte Software oder hinzugefügte Hardwarekomponenten

Wenn der Uxpected Kernel Mode Trap 0x7f-Fehler unmittelbar nach dem Installieren einer Software / Anwendung oder Hinzufügen einer Hardwarekomponente auftritt, führen Sie einen Rollback der letzten Änderungen durch.

Entfernen Sie alle kürzlich hinzugefügten Hardwarekomponenten, um Windows 10 UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP zu beheben.

Stellen Sie außerdem sicher, dass alle Hardwaregeräte mit Windows 10 kompatibel sind.

Im Allgemeinen wird der Fehler UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP auf einem PC angezeigt, wenn das BIOS,

Netzwerkkarten, Festplattencontroller und mehr sind mit dem installierten Betriebssystem nicht kompatibel.

Um sie auf den neuesten Stand zu bringen, sollten Sie auf den Websites des Hardwareherstellers verfügbare Updates finden.

Deinstallieren Sie alle Anwendungen, die nicht mit Windows 10 kompatibel sind.

Sie können auch lesen: 

 

Trick 3: Scannen Sie Ihren Computer und Ihren Laptop nach Malware-Infektionen

In manchen Fällen kann die Systemdatei aufgrund von Computerschädlingen und dem Virus kontaminiert sein und aufgrund dessen tritt der Benutzer mit einem UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP-Bluescreenfehler auf.

Scannen Sie Ihr System daher mit einem erweiterten Antivirenprogramm, um bösartige Infektionen zu beseitigen.

 

Trick 4: Führen Sie die Systemdateiprüfung aus, um den UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP zu beheben

Ein Antivirenprogramm kann nur bösartige Infektionen oder Viren entfernen. Um die beschädigten Systemdateien zu reparieren, müssen Sie jedoch eine andere Methode anwenden.

Nach der Reparatur aller beschädigten oder fehlerhaften Windows 10-Systemdateien können Sie den UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP-Fehler leicht beheben.

Wenden Sie das Windows-Systemdatei-Überprüfungsprogramm an, um beschädigte Dateien zu scannen und zu reparieren:

Schritt 1: Öffnen Sie die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten

Schritt 2: Geben Sie an der Eingabeaufforderung sfc / scannow ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Dieser Befehl dauert einige Minuten, um den Vorgang abzuschließen.

Mit Hilfe dieses Befehls können Sie nach beschädigten Systemdateien suchen, die 0x0000007F-Bluescreen verursachen

 

Trick 5: Aktualisieren Sie die Treiber und beheben Sie den Windows 10 UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP

Veraltete oder beschädigte Systemtreiber können die Beziehung zwischen der Systemsoftware und der Hardware beeinflussen.

Daher können Fehler wie UNEXPECTED_KERNEL_MODE_TRAP-Bluescreen, Maus und Tastatur nicht funktionieren, Grafikfehler 43, unbekanntes Netzwerk.

Stellen Sie sicher, dass alle Systemtreiber aktualisiert oder fehlerfrei sind, um Ihr System fehlerfrei auszuführen.

Sie können Treiberprobleme manuell beheben. Wenn Sie jedoch noch keine neuen manuellen Tricks ausführen können, verwenden Sie ein professionelles Windows 10-Treiber-Updater-Tool.          

 

Trick 6: RAM-Speicher testen

 

Es wurde bereits besprochen, dass dieser Fehlercode durch beschädigten oder inkompatiblen Speicher ausgelöst werden kann. In diesem Trick führen wir einen RAM-Test aus, um zu bestätigen, dass der Arbeitsspeicher des Systems ordnungsgemäß funktioniert.

Wenn der Fehler 0x0000007F UNEXPECTED KERNEL MODE TRAP kurz nach dem Hinzufügen eines neuen RAM zu Ihrem System erscheint, müssen Sie Ihren PC herunterfahren -> Entfernen Sie den neu hinzugefügten RAM und starten Sie den Computer neu. Überprüfen Sie nach dem Neustart Ihres Systems, ob der Fehler behoben wurde oder nicht.

Falls der Fehler durch einen beschädigten oder inkompatiblen Arbeitsspeicher ausgelöst wird, können Sie den Arbeitsspeicher Ihres Systems auch über das Windows-Speicherdiagnosetool überprüfen.

Wenden Sie dazu die unten angegebene Lösung an.

Schritt 1: Klicken Sie auf das Feld Start -> Suchen und suchen Sie nach dem Speicherdiagnosetool

Schritt 2: Klicken Sie im Suchergebnis mit der rechten Maustaste auf das Speicherdiagnosetool, und wählen Sie Als Administrator ausführen aus

Schritt 3: Danach müssen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen, um den Diagnoseprozess zu starten

 

Trick 7: Deaktivieren Sie die Zwischenspeicherung im BIOS

 

Wenden Sie die unten angegebenen Schritte an, um Ihr BIOS-Menü zu öffnen, und deaktivieren Sie den Cache-Speicher, um 0x0000007F zu überprüfen:

Schritt 1: Zuerst müssen Sie Ihren Computer neu starten

Schritt 2: Drücken Sie während des Bootvorgangs die Taste F2 oder Entf, um das BIOS-Setup-Fenster zu öffnen

Schritt 3: Navigieren Sie danach zum Menü “Erweitert” und wählen Sie “Cache-Speicher”

Schritt 4: Deaktivieren Sie es und drücken Sie F10, um die Einstellungen zu speichern und zu beenden

Schritt 5: Wählen Sie JA

 

[Empfohlen] Automatisches Tool zur Behebung des “unerwarteten Kernelmodus-Traps” für Bluescreen

 

Mit Hilfe eines automatischen Windows-Reparaturtools können Sie mit dem Blue Screen-Fehler “Unerwarteter Kernelmodus” umgehen.

Gehen Sie zu dieser PC-Reparatursoftware, und Sie müssen nichts manuell tun. Laden Sie das PC Repair-Tool einfach herunter, installieren Sie es und führen Sie es aus, es wird automatisch alle Fehler und Probleme Ihres Windows-Systems finden und beheben.

Diese Anwendung kann mit allen Arten von Fehlern umgehen, z. B. Registrierungsfehler, DLL-Fehler, Aktualisierungsfehler, BSoD-Fehler und mehr.

Es wird daher empfohlen, es einmal anzuwenden und Ihren PC fehlerfrei zu machen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
, , ,